In der MZ vom 16./17. April, Seite 13, erschien ein Leserbrief des Herrn O. Schmidt „Schild sollte sofort entfernt werden“.

Er forderte ein Hinweisschild der Stadtverwaltung (siehe unten) zu entfernen, welches sich kritisch zur Verantwortung von Hauseigentümern der Zeitzer Innenstadt äußert.

Als Reaktion auf diese Forderung wurde folgender Leserbrief eingereicht. Der hervorgehobene Textabschnitt wurde nicht veröffentlicht. Warum wohl?

Hier nun der Leserbrief in voller Länge:

Warum soll denn das Schild entfernt werden? Und warum sollten Grundstückseigentümer ihre eigene Sichtweise nicht ebenso öffentlich u. a. auch auf Schildern darstellen? Das wäre doch allemal besser als die Dinge heimlich auszukungeln und „das Volk“ aus allem herauszuhalten. Heimlichkeiten in Fragen des Gemeinwohls schaden dem Gemeinwohl.

Im Übrigen weisen die Leerstandsquoten in den jeweiligen Stadtquartieren deutlich aus, in welchen Wohnungen und Wohngegenden sich die Bewohner wohlfühlen. Warum sollte das mittels administrativer Maßnahmen abgewürgt und die Zeitzer in innenstadtnahe Quartiere gezwungen werden? Und warum sollen diese Fragen nichtöffentlich „in Hinterzimmern verhandelt“ werden? Herr O. Schmidt aus Schifferstadt ist vermutlich ein Befürworter der Marktwirtschaft und er ist oder war selbst Hauseigentümer in Zeitz. Er muß dann eben im gegebenen Fall den Zeitzer Wohnungsmarkt konsequenterweise sowohl gegen sich selber als auch gegen weitere Grundstückseigentümer wirken lassen. Jedenfalls dürfen offenkundig mietunwillige Bürger nicht zwangsweise einer Klientel zugetrieben werden.

Karsten Günther
Zeitz, 18.04.2016

Hinweischild der Stadtverwaltung Zeitz
Hinweisschild der Stadtverwaltung Zeitz_1

   
Letzter Monat November 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 44 1 2 3 4 5
week 45 6 7 8 9 10 11 12
week 46 13 14 15 16 17 18 19
week 47 20 21 22 23 24 25 26
week 48 27 28 29 30
   
Keine Termine
   
© Offener Runder Tisch Zeitz - ORTZ