Ostermarsch 2014_13Damit hatte die Bundeswehr gewiß nicht gerechnet: Ungeachtet monatelanger Salami-, Ablenkungs- und Zermürbungstaktik beteiligten sich 900 protestierende Demonstranten am Ostermontag 2014 an einer Veranstaltung am Rande des Zeitzer Forstes, um zu zeigen, daß sie mit den Plänen der Bundeswehr nicht einverstanden sind – beinahe ebenso viele wie im vergangenen Jahr mit 1200 Protestierern.

Die Pläne der Bundeswehr sehen wie folgt aus:

Bau einer Standortschießanlage mit sieben Schießständen und insgesamt 26 Schießbahnen. Die Planung der inzwischen 19 Mio. Euro teuren Anlage umfaßt Tagschießen und Nachtschießen und Schießen am Wochenende. Zusätzlich soll das Schießen aus Fahrzeugen geübt werden. Für den Bau der Anlage soll eine Waldfläche von 7.000 qm gerodet werden. In unmittelbarer Nähe der Schießanlage befinden sich der Breitenbacher Waldspielplatz und über 10 Ortschaften.

Die Organisatoren des Protestes – die Bürgerinitiative „Kein Schuß im Zeitzer Forst“ - und die Teilnehmer fordern daher: Verzicht auf den Bau der Standortschießanlage, keine Verschwendung von Steuergeldern, sondern deren sinnvolle Verwendung für dringend nötige Maßnahmen wie u. a. der Erhaltung und den Ausbau schließungsbedrohter oder bereits geschlossener Schulen und Kindergärten, keine Lärmbelästigung, keine Gefahr für Kinder und Bevölkerung, keine weitere Zerstörung der Natur, sondern die Erhaltung europaweit bedeutender und anerkannter Habitate seltener und bestandsbedrohter Tier- und Pflanzenarten im Zeitzer Forst, Schließung des Standortübungsplatzes und friedliche Nutzung des Zeitzer Forstes.

Immer lauter und zahlreicher werden jene Stimmen, welche Truppenübungsplätze und ihre Aufgaben anprangern und gänzlich ablehnen: Aufrüstung und Krieg, das Töten von Menschen für die Interessen einer winzigen Minderheit. Niemand bedroht Deutschland! Es bleibt immer weniger Menschen verborgen, daß die krisenhafte Entwicklung weltweit und insbesondere in Europa sowie die damit verbundenen kriegerischen Konflikte immer näher auch an Deutschland heranrücken. Bleibt zu hoffen, daß der Selbsterhaltungstrieb noch viel mehr Menschen wachrütteln wird.

Die Bundeswehr und ihre Nutznießer werden sich jedenfalls auch weiterhin auf Gegenwind einstellen müssen. Denn Kriegsvorbereitungen, Kriegshetze und Kriege lösen keine anstehenden Probleme, weder gegenwärtig noch zukünftig.

Bürgerinitiative im Internet: http://www.kein-schuss-im-zeitzer-forst.de/

Online-Petition: https://www.openpetition.de/petition/online/freie-wege-im-zeitzer-forst

Mit freundlicher Genehmigung von V.K.K.G. 

  • Autor: Pictor Clarus
  • Zugriffe: 199
  • Beschreibung:

    21.04.2014 - Ostermarsch im Zeitzer Forst. Nachfolgend einige sehenswerte Plakate...

  • Autor: Pictor Clarus
  • Zugriffe: 192
  • Beschreibung:

    21.04.2014 - Ostermarsch im Zeitzer Forst

  • Autor: Pictor Clarus
  • Zugriffe: 213
  • Beschreibung:

    21.04.2014 - Ostermarsch im Zeitzer Forst

  • Autor: Pictor Clarus
  • Zugriffe: 192
  • Beschreibung:

    21.04.2014 - Ostermarsch im Zeitzer Forst

 

   
Letzter Monat Januar 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 1 1 2 3 4 5 6 7
week 2 8 9 10 11 12 13 14
week 3 15 16 17 18 19 20 21
week 4 22 23 24 25 26 27 28
week 5 29 30 31
   
Keine Termine
   
© Offener Runder Tisch Zeitz - ORTZ